Michael Wenk

Netzwerke ohne Menschen sind wie Netze ohne Fische

Von Anfang an war und ist uns die Einbeziehung und Vernetzung aller vor Ort vorhandenen Kompetenenzen und Kompetenzträger wesentlicher Schlüssel zum Erfolg.

Aus diesem Grund initiierte die PRE bereits 1998 einen Technologieworkshop mit dem Ziel, in einer konzertierten Aktion Kaiserslautern zu einem der führenden Technologiestandorte in Deutschland auszubauen. Die PRE arbeitet in einer kleinen und sehr aktiven Gruppe von führenden Köpfen aus Wissenschaft und Forschung, Politik und Wirtschaft an der Entwicklung von Konzepten sowie konkreten Maßnahmen zur Positionierung und Stärkung des Technologiestandortes Kaiserslautern/Rheinland-Pfalz. So ist die Ansiedlung des Europäischen Entwicklungs- und Innovations-Centrums des internationalen Players und Weltmarkführers John Deere wohl als einer der größten sichtbaren Erfolge dieses Netzwerkes anzusehen.

Dieses Netzwerk können sich ansiedlungswillige Unternehmen des PRE Parks zu Nutze machen und  auf die Erfahrung und  das Know-how der Netzwerk Partner zurückgreifen.

Im Rahmen zunehmender Internationalisierung werden in Zukunft internationale  Partnerschaften und Netzwerke im globalen Wettbewerb der Standorte eine wesentliche Rolle spielen. Unser strategisches Ziel ist es, ein Netzwerk von internationalen, professionell geführten Technologie-Parks aufzubauen, die sowohl den jeweiligen Parks als auch den dort  angesiedelten Unternehmen durch Kontakte sowie Marktzugänge Vorteile verschaffen.

Aufgrund bestehender historischer sowie wissenschaftlicher Beziehungen stehen dabei die USA und Indien im Focus. So  wurde 2010 eine Partnerschaft  mit Infopark Kochi und dem Technopark Trivandrum (Indien)  gegründet.

 

Foto Michael Wenk, Geschäftsführer